„Spuk im Händelhaus“

haendelhausZauberoper für Kinder und Erwachsene
von Eberhard Streul nach Georg Friedrich Händels „Alcina“.
Musikalische Bearbeitung von Andrea Csollany und Jürgen Weisser
Die Oper für Kinder ist an den Städtischen Bühnen Münster mittlerweile zu einer festen Größe geworden. Intendant Wolfgang Quetes, der diese Tradition für Münster begründete, wird die vierte Oper für Kinder im Rahmen der „Tage der Barockmusik“ an den Städtischen Bühnen selbst inszenieren.
Eberhard Streul hat aus der Händel-Oper „Alcina“ Partien herausgesucht und sie zu einer ca. einstündigen Version für Kinder mit neuer Rahmenhandlung zusammengefügt. Im Zusammenspiel mit den wunderbaren musikalischen Arrangements von Andrea Csollany und Jürgen Weisser ist eine spannende Geschichte daraus geworden: Das junge Paar Chris und Andrea besuchen das Londoner Händel-Museum. Dort erlaubt ihnen der Museumsdirektor einen geheimen Teil des Museums zu betreten, in dem das Porträt der Gräfin Alcina hängt, die einst unsterblich in Händel verliebt war. Doch plötzlich verschwindet Chris auf unerklärliche Weise. Zum Glück ist Andrea hartnäckig und ihre Liebe zu Chris so groß, dass sie das Rätsel um das Verschwinden ihres Freundes lösen kann. Dabei helfen ihr tatkräftig der Museumsdirektor und der Polizist Bobby.
Eine ebenso poetische wie witzige Oper, die Kindern Barockmusik spielerisch nahe bringt.
Empfohlen für Zuschauer ab 5 Jahren

Ort: Agora
Eintritt: 5,00 € (freier Verkauf) , Theaterkasse, Tel. 5909-100
Veranstalter: Städtische Bühnen Münster

Comments are closed.