Theater Kaleidoskop spielt Alan Ayckbourne: „Ein sauberer kleiner Familienbetrieb“

kaleidoskop_familie-im-parNach zwei erfolgreichen Ausflügen in die Welt der Renaissance freut sich das münstersche Amateurtheater Kaleidoskop dieses Jahr mal wieder auf ein modernes Stück. Alan Ayckbournes Auseinandersetzung mit der Wirtschaftsmoral „A Small Family Business“ wurde 1987 in London uraufgeführt. Seitdem sind 25 Jahre vergangen, die der Problematik und dem Stück – leider – noch mehr an Aktualität verschafft haben. Kein Tag, an dem die Zeitungen nicht über Beispiele von Korruption, Bestechung oder Doppelmoral berichten! Und kaum eine Szene in diesem Stück, in der es nicht – direkt oder indirekt – um genau diese Verfehlungen und die daraus entstehenden Verwicklungen geht. Wobei es sich der Autor nicht unbedingt leicht macht: Hier die Moral – Dort die Unmoral? Nein!

Das Publikum sollte nicht mit dem Finger auf die Bösen zeigen. Das Böse existiert in uns allen, auch da, wo man es am wenigsten erwartet: in der Familie. „Ein sauberer kleiner Familienbetrieb“ ist eines von jenen Stücken, die irgendwo zwischen Tragik und Komik angesiedelt sind. Wer also im Theater Spannung und Witz erwartet, wird in der neuen Produktion auf seine Kosten kommen.

Raum: Agora
Eintritt: 10,00 € / 5,00 € (erm*)
* Schüler, Stdenten, Schwerbehinderte
VVK: Bürgerhaus Kinderhaus, Infopunkt Hiltrup (Marktallee 34a, Tel. 02501-9712895),
WN-Ticket-Shop (Prinzipalmarkt 13)
VVK läuft
Veranstalter: Theater Kaleidoskop
Information: Werner Coenen (0251-762395)

Comments are closed.