Poetry Slam: „Slam it!“

Ade, gähnende Literatur-Lesungs-Langeweile! Seit der Poetry-Slam die Bühnen erobert hat, darf nicht nur andächtig gelauscht, sondern auch laut gelacht und gerufen werden. Und das Beste kommt noch: Man kann auch selber lesen! Dafür muss man nicht Goethe sein, man muss nicht einmal ein Buch bei einem renommierten Verlag veröffentlicht haben; ein zeitlich-begrenzter eigener Beitrag und der Mut, sich dem Wettbewerb zu stellen, genügen. Alle Freunde des Slams, Poeten und solche, die es werden wollen, sind eingeladen, sich im Bürgerhaus Kinderhaus zur Auftaktveranstaltung des ersten Kinderhauser Slam-Wettbewerbs einzufinden. Hier kann man den Meistern lauschen, basisdemokratisch den Gewinner bestimmen und vielleicht auch Lust bekommen, selbst bei einem Slam aufzutreten. Wenn dem dann so sein sollte: Am Freitag den 30.11.2012 ist der nächste Slam-Abend. Hier und an den folgenden Terminen treten Newcomer zusammen mit Profis auf. Words don’t come easy? Hilfe naht: Angeschlossen an die regelmäßigen Slam-Abende wird ab Oktober ein Workshop im Geschwister-Scholl-Gymnasium stattfinden, der von erfahrenen Slammern wie dem NRW-Meister 2011 Andy Strauß (Foto Melissa Hötger) geleitet und von Evelyn Futterknecht und Constanze Klein begleitet wird.

Raum: Studiobühne Stadtteiltreff
Eintritt: 5,00 € / 3;00 € (erm.)
VVK: Bürgerhaus Kinderhaus
Veranstalter: Bürgerhaus Kinderhaus und Geschwister-Scholl-Gymnasium Information (Slam Abend): Bürgerhaus Kinderhaus, Tel. 0251/492-1616 Information (Workshop): Geschwister-Scholl-Gymnasium

Comments are closed.