Theater Kaleidoskop „Von Buckingham nach Irgendwo“

Die Republikaner haben in Großbritannien die Wahlen gewonnen. Die neue Regierung schafft die Monarchie ab. Die königliche Familie muss den Buckingham-Palast verlassen und wird in einem Arbeiterviertel im Norden Englands angesiedelt: Eine Utopie, die sowohl ernste als auch komische Verwicklungen erwarten lässt! Die bei uns noch wenig bekannte, in Großbritannien aber allseits bekannte und geschätzte Autorin Sue Townsend hat sich für die Komödie entschieden: Die Ex-Königin lässt sich von einer Nachbarin erklären, wie man einen BH schließt, ein überzeugt republikanischer Polizist fällt bei der ersten Begegnung mit der königlichen Familie auf die Knie, Ex-Prinzessin Diana muss in einem Selbstbewusstseinskurs lernen, wie man beim Einkaufen Preise herunterhandelt. Solche und ähnliche Szenen werden dem Publikum sicher heitere Reaktionen entlocken. Um aber einem möglichen Missverständnis vorzubeugen: Das Stück ist mehr als eine Farce. Sue Townsend ist selbst eine überzeugte Republikanerin. In ihrem Stück „The Queen and I“, das wir „Von Buckingham nach Irgendwo“ nennen, rechnet sie durchaus mit den Ungerechtigkeiten der Monarchie ab. Sie bleibt dabei aber immer fair und empfindet sowohl für die Mitglieder der ehemaligen königlichen Familie als auch ihrer neuen, proletarischen Nachbarn Empathie. Kein Wunder, dass das Stück in englischsprachigen Ländern einen Riesenerfolg erntete. Wer nun die Möglichkeit bekommt, eine deutschsprachige Aufführung der Theatertruppe Kaleidoskop zu sehen, sollte sich die bisher einmalige Gelegenheit nicht entgehen lassen.

Raum: Agora
Eintritt: 10,00 € / 5,00 € (erm*.)
* Schüler, Studenten, Inhaber Münsterpass
Karten: WN-Ticket-Shop, Infopunkt Hiltrup und Abendkasse

Comments are closed.