Fritz Eckenga „Von Vorn“

eckengaVON VORN Garantie: Fritz Eckenga garantiert, dass die Besucher mit der Eintrittskarte das Recht erwerben, von der Konfrontation mit topmodernem Sprachunrat verschont zu werden. In VON VORN wird von vorn „gesprochen“ und nicht „nachhaltig kommuniziert“. Der vortragende Künstler ist „mit Freude bei der Sache“, keinesfalls aber „brutal motiviert“. Bei ihm steht nichts „auf der Agenda“. Stattdessen wird er „ein Programm“ haben, das mit „Sinn und Verstand“ aufgeführt wird, nicht jedoch mit „Emotion pur“. Und weil Geiz nach wie vor hässlich macht, legt Eckenga aus eigenem Interesse Wert darauf, seine Talente möglichst verschwenderisch zu präsentieren. VVK läuftVON VORN Danksagung: Fritz Eckenga möchte sich, bevor er nicht auf Fragen eingeht, zunächst bei seinen Zuschauern bedanken. Gäbe es nicht derartig viele Menschen, die es seit Jahren nicht in ihren Behausungen aushalten und stattdessen lieber gegen eine Gebühr vor ihm herumsitzen, um sich etwas sagen zu lassen, das sie sich noch nicht mal aussuchen können, hätte er niemals das werden können, was er heute zweifellos ist: eine Institution, die ihren festen Platz im Leben der Menschen hat, zu vergleichen allenfalls noch mit anderen Institutionen, etwa dem Hauptbahnhof, dem Baumarkt oder irgendeiner Tanke, an der es nachts um halb drei noch Dosengulasch gibt. Sein zweiter Dank geht an die vielen Helfer, ohne die ihm sein aufopferungsvoller Kampf für eine bessere Welt niemals hätte gelingen können, an Peter, Sven und Ulrike, um mal nur drei von vieren zu nennen. Erst sein dritter Dank geht in schlichter Bescheidenheit an sich selbst. Und zwar so: „Danke, Fritz – bitte nochmal VON VORN!“ Eckenga lässt sich nicht zweimal bitten. Auf sich hat er schon immer am besten gehört.
VON VORN Fakten: Brutto-Spielzeit: 113:30 Min., Wort-Anteil: 108:45 Min., Nachdenkliche Momente: 2, Pausen: 1, Applaus-Zeit i.M.: 03:59 Min. zzgl. Schlußapplaus, zzgl. Zugabenapplaus, abzgl. Applaus von der falschen Seite, Pointendichte: 2,8/min. (fx = Gagfrequenz + Beleidigungsquotient : Bruttosprechzeit abzgl. Versprecher/Lachdauer). Text: 39 Seiten DIN-A-4 (44 Zeilen, 14 Pkt., einzeilig, Blocksatz)
„Eckenga präsentiert sich als Person mit Ecken und Kanten, die von den wiederkehrenden Gags der Comedy-Unterhaltung Lichtjahre entfernt ist.“ (Kölner Stadt-Anzeiger)
Raum: Agora
Eintritt: 19,80 € (VVK Bürgerhaus Kinderhaus), 21,50 € (VVK WN Ticket Shop, Jörgs CD Forum)
Veranstalter: piscator events (Münster)

Comments are closed.