KiCK mixed Show

 VVK ab 27. Januar

Manfred Tamm präsentiert Enissa Amani, Thomas Hecking und Christoph Köhler

Enissa Amani ist zwar noch nicht lange beim Comedy-Zirkus dabei, überzeugt aber bereits mit toller Präsenz und schlagfertigen Stand-Ups! So wurde die Wahl-Kölnerin bereits für den „Prix Pantheon 2014“ nominiert und ist Teil der sehr erfolgreichen „RebellComedy“-Tournee. Enissa sagt über sich selbst, sie sei eine Tussi. Umso überraschter ist der Zuschauer, wenn die hübsche Perserin plötzlich mit intelligentem Witz und Selbstironie die Bühne erobert! Enissa Amani trat bereits in Fernseh-Shows auf, u.a. bei „Nightwash“, „StandUp-Migranten“ oder „TV total“! Ihre Themen findet Sie in Ihrer Zwei-Kulturen-Identität und in Ihrem Blick auf Deutschland. Enissa Amani wurde im Iran geboren, wuchs jedoch in Frankfurt am Main auf. Während des diktatorischen Schah-Regimes saß Enissas Vater bereits vier Jahre im Gefängnis – aufgrund seiner Leidenschaft für Bücher. Nach der islamischen Revolution flüchtete die Familie schließlich 1985 aus dem Iran nach Deutschland. Der steinige Weg ihrer Eltern und Enissas Blick auf Deutschland sind u.a. Themen ihrer Texte. Die persische Sprache lernte Enissa Amani von ihrem Vater. Sie lebt heute in Köln.
Thomas Hecking – Musik-Kabarett
Was ist zu tun, wenn man als Musiker in einer Schaffenskrise ist? Man begibt sich auf die Reise und hofft auf Inspiration. Thomas Hecking begegnet dabei genügsamen Mitmusikern in Form von musizierenden, autophonen Figuren und Unwesen, die von maximal 12 Volt leben. Piggy Hendrix, Trommelchantalle, Herr Schrammel, Geigela, Bellodrum, die Kakerlake Kalinka, Kampfhund Rambo legen sich schwer ins Zeug, um ihn musikalisch zu begleiten. Dieser intoniert mit spielerischer Energie die ein-oder andere Halbwaise auf seiner Zieh-Haar-Monika und auf diversen aus Alltagsgegenständen gebauten Instrumenten. Im Nu wird das Publikum in eine surreale Humor- und Klangwelt entführt in der die Realität oft von der Wirklichkeit nur schwer zu unterscheiden ist. Ein aberwitziges Bühnenspektakel zwischen Wahn und Sinn, abgründig, absurd…und immer am Rande des Scheiterns.
Christopher Köhler
Christopher Köhler macht „Comedy Magic“ und ist mit seinem Soloprogramm „Määtschick in se Är“ seit Jahren erfolgreich auf Deutschlands Bühnen unterwegs. Bei seinen Nummern verbindet er auf seine eigene faszinierende Art Comedy, Magie, Klamauk und Wahnsinn! Genau diese Mischung macht ihn so einzigartig und unverwechselbar! Christopher Köhler bedient keine gängigen Zauber-Klischees, sondern nimmt die „ernsten“ Magiershows aufs Korn und begeistert das Publikum mit einem temporeichen Mix aus verblüffenden Kunststücken und totalem Blödsinn, der enorm viel Spaß macht. Selbstironisch und frech zaubert und witzelt er sich schnell in die Herzen der Zuschauer, die er stets in die Show mit einbezieht und zum Mitmachen animiert. Überall wo Christopher auftritt, hinterlässt er ein begeistertes und verzaubertes Publikum und eines ist sicher: An diesem Abend war „Määtschick in se Är“! Sehen Sie wilde Entfesselungen, wahnwitzige Kartentricks und unglaubliche Voraussagungen. Erleben Sie, wie Christopher Köhler einen Zauberwürfel mit verbundenen Augen innerhalb Minuten löst, zeigt, wie man ein neues Zauberkunststück einstudiert und Tricks, die vermeintlich schief gehen, um am Ende noch mehr zu verblüffen. Er ist ein gern gesehener Gast in vielen renommierten Comedy-Mixshows wie dem Quatsch Comedy Club und NightWash. Daneben hat Christopher eine eigene Dinner-Comedy-Show, moderiert regelmäßig Shows und hat erfolgversprechende TV- und Radio-Projekte in Planung. Christopher ist für den Kelkheimer Comedypreis und den Kleinkunstpreis „Ostfriesland lacht!“ nominiert.
Raum: Studiobühne im Mokido
Eintritt: VVK 12,10 € / 9,90 € (erm.*) / 5,50 € (erm.**), AK 13,00 € * Schüler, Studenten; ** Inhaber Münsterpass
VVK: Kap.8-Büro, Münsterinformation (Stadthaus I)
Veranstalter: Manfred Tamm (Münster)

Comments are closed.